Was ist Litecoin?

Veröffentlicht am

15. Juni 2020

Was ist Litecoin? Wie funktioniert es? Wo kannst du es verwahren und wie kannst du damit bezahlen? Lass dich von uns aufklären über die weltweit beliebteste Kryptowährung.

Einführung in Litecoin

Litecoin ist eine Kryptowährung, die Peer-to-Peer Überweisungen unmittelbar und mit fast keinen Kosten möglich macht. Angelehnt an Bitcoin, teilen sich beide Kryptowährungen fast die gleichen technischen Aspekte. In Litecoin.org ist Litecoin beschrieben als ein Handelsmedium, welches eine komplementäre Ergänzung zu Bitcoin darstellt.

Eine verbreitete Analogie dazu: Ist Bitcoin Gold, so ist Litecoin Silber.

Wer schuf Litecoin?

Charlie Lee, ein ehemaliger Mitarbeiter von Google, kreierte Litecoin im Oktober 2011. Er nutzte den Code von Bitcoin und fügte seine eigenen Veränderungen hinzu, um eine neue Kryptowährung herzustellen, welche am besten für die breite Anwendung im Mainstream geeignet ist.

Warum wurde Litecoin geschaffen?

Mit Litecoin sollten die Nachteile von Bitcoin, etwa der langen Transaktionsdauer oder der hohen Kosten, aus dem Weg geschafft werden.

Eines von Charlie Lees Zielen war es, das Transaktionsvolumen zu erhöhen. Während Bitcoin im Schnitt 10 Minuten für die Bestätigung eines Blockes benötigt, braucht Litecoin nur 2,5 Minuten. Das bedeutet also, dass Litecoin ungefähr viermal schneller Transaktionen ausführen kann als Bitcoin.
Weiterhin hat Litecoin im Vergleich zu Banken und Kreditkartenunternehmen geringere Transaktionskosten für internationale Überweisungen. Zum Beispiel kann:

Eine Person in Deutschland eine Überweisung nach China innerhalb von Sekunden tätigen. Beide Parteien erhalten im Anschluss eine unveränderbare Transaktionsbestätigung, die in der Blockchain gespeichert wird.

Zusammengefasst: Litecoin wurde geschaffen, um schnell und günstig Überweisungen durchzuführen.

Wem gehört Litecoin?

Litecoin ist Open-Source. Es ist ein internationales, dezentralisiertes Zahlungsnetzwerk, welches keiner zentralen Behörde oder einer Regierung gehört. Somit gehört Litecoin jedem, der es mitnutzt.

Wie viele Litecoins (LTC) gibt es?

Es gibt eine maximale Anzahl von 84.000.000 LTC. Es ist nicht möglich, neue Coins darüber hinaus zu “drucken”, so wie beim Euro oder anderen Fiat-Währungen.

Wie kann ich Litecoins kaufen?

Der gängigste Weg, um Litecoins zu kaufen, ist mithilfe von Exchanges, die zumeist Online arbeiten. Exchanges sind Plattformen, die es dir ermöglichen, eine Währung (zum Beispiel Euro) für Litecoin einzutauschen und umgekehrt.

Wenn du Litecoins kaufst, stelle vorher noch sicher, ob deine gewählte Plattform auch glaubwürdig und verifiziert ist. Du kannst ihre Legitimität checken, indem du nach offiziellen Business-Zertifikaten und App-User-Reviews schaust.

Wie kann ich Litecoins aufbewahren?

Du bewahrst Litecoins in einer Krypto Wallet auf, die im Wesentlichen ein Interface darstellt, auf dem du Litecoins versenden, erhalten und verwahren kannst.

Es gibt zwei Arten von Wallets, die Hot-Wallets und die Cold-Wallets. Es empfiehlt sich, je nach Anwendung, deine Litecoins auf beide Wallets zu verteilen.

Verwahre einen brauchbaren Anteil deiner Litecoins in der Hot-Wallet

Für einen schnellen und unkomplizierten Gebrauch kannst du Litecoins auf der Hot-Wallet lagern.

Berücksichtige dabei, dass die Umsätze deiner Kryptowährung ebenfalls in der Hot-Wallet gespeichert sind. Ein Best-Practice ist also, die Informationen nicht dauerhaft dort zu behalten.

Verwahre den Großteil deiner Litecoins in der Cold-Wallet

Die Cold-Wallet ist der sicherste Ort, um deine Litecoins aufzuheben, da du hier als einzige Person die vollen Zugangsrechte hast. Falls du eine große Anzahl an Litecoins besitzt, empfehlen wir dir, den Großteil in der Cold-Wallet aufzubewahren.

Wie kann ich mit Litecoin bezahlen?

Eine Kryptokarte ist der einfachste Weg, um Produkte und Services mit Litecoins zu kaufen. Dafür werden bereits existierende Zahlungsnetzwerke (so wie Visa oder Mastercard) verwendet, die deine Zahlung verarbeiten. Die Kryptokartenfirma agiert als Zwischenhändler und konvertiert deine Kryptowährung zu Cash.

Zum Beispiel macht die TenX Visa Karte es dir möglich, in mehr als 54 Millionen Läden in über 200 Ländern Litecoins einzusetzen.

Du kannst außerdem anderen Personen direkt in ihre Krypto-Wallet Litecoins überweisen.

Dafür brauchst du ihre Litecoin Wallet Addresse. Da die Überweisung nicht rückgängig gemacht werden kann, beachte bitte folgendes:

  • Du hast die komplette und korrekte Wallet Adresse erhalten
  • Die ausgewählte Ziel-Wallet unterstützt Litecoin

Wie sicher ist Litecoin?

Wie die letzten 9 Jahre beweisen, ist die Technologie von Litecoin extrem sicher. Tatsächlich treten die meisten Sicherheitsprobleme aufgrund von Services durch Drittanbieter auf, wie zum Beispiel zentralisierten Exchanges, Wallet Entwicklern, oder die Probleme entstehen durch schlechte Verwaltung des Private Keys durch den User selbst.

Hier haben wie ein paar Sicherheitsvorkehrungen (-> precautions) für die Verwaltung deiner Litecoins aufgelistet:

  • Stelle sicher, dass du Litecoins zur richtigen Wallet Adresse sendest
  • Checke immer, dass du auf einer legitimes Website bist, wenn du deine Logindaten eintippst
  • Behalte deine Litecoins nicht langfristig auf einem Exchange
  • Informiere dich noch etwas über die verschiedenen Litecoin-Wallets und wie du sie nutzt
  • Teile auf gar keinen Fall deinen Private Key mit einer Drittperson
  • Vervollständige Backup Anweisungen von deinem Cold-Wallet Anbieter

Vorteile und Nachteile von Litecoin

Vorteile von Litecoin:

  • Du bist in vollständigem Besitz von deinen Litecoins, niemand kann sie konfiszieren oder deinen Zugang zu ihnen einschränken
  • Litecoin befreit dich von Banken und ihren hohen Transaktionsgebühren
  • Litecoin ist nicht von Inflation beeinträchtigt, da die maximale Anzahl der generierbaren LTC auf 84 Millionen beschränkt ist
  • Du musst nicht auf Drittanbieter zurückgreifen, wenn du mit Litecoins eine Transaktion durchführen willst
  • Es ist günstiger, mit Litecoins internationale Transaktionen durchzuführen als über konventionelle Wege
  • Litecoin kennt keine Ländergrenzen und kann als internationale Währung angesehen werden
  • Litecoin hat eine schnellere Transaktionsgeschwindigkeit als Bitcoin

Nachteile von Litecoin:

  • Da du im vollständigen Besitz deiner Litecoins bist, trägst du die volle Verantwortung für sie
  • Der Kurs unterliegt hohen Schwankungen, was ein hohes Risiko mit sich birgt
  • Litecoin wird aktuell nicht in jedem Land reguliert